KONTAKT

Selbstbewusste und stolze Pferde mit kompetenten und verantwortungsvollen Menschen an ihrer Seite

„Anmut ist eine schöne Zierde der Kunst. Ohne Anmut gibt es kein feines Reiten und ohne Feingefühl kann man nicht an Kunst denken. Härte, Gewalt und Kraft sind die Mitgift der Mittelmäßigen, die niemals wahrhaftig sein wollen.“


(Nuno Oliveira)

Mein Ziel ist es,

… das Pferd durch korrekte mobilisierende und gymnastizierende Arbeit an der Hand und vom Sattel aus raus aus seinem Ungleichgewicht hinein in einen Zustand zu bringen, der es geistig wie körperlich in sein inneres wie äußeres Gleichgewicht kommen lässt.

In Bezug auf die Ausrüstung des Pferdes ist es mir deshalb besonders wichtig, gänzlich auf Hilfszügel zu verzichten. Sie helfen dem Pferd nicht, sondern machen es unbeweglicher, schränken es in seiner Äußerungsfähigkeit ein und sind zudem schädlich, da sie ein starres System bilden mit der Unfähigkeit, flexibel auf Änderungen im Pferdekörper zu reagieren. Das Pferd braucht seinen Hals als „Balancierstange“ und muss diesen ohne Einschränkung nutzen dürfen. Es gilt: „Das Maul des Pferdes ist heilig, nur die behutsame reiterliche annehmende und nachgebende Hand darf auf diesen empfindlichen Körperteil einwirken.“ (Manuel Jorge de Oliveira, „Vertikal 1“, Verlag WuWei)

… dem Menschen als Mentorin mit all meinem Wissen und meiner Erfahrung so zur Seite zu stehen und ihn so anzuleiten, dass er unabhängig von mir fähig wird, sein Pferd nicht nur körperlich in die Lage zu versetzen, ihn problemlos sein ganzes Reitpferdeleben lang gesund tragen zu können, sondern es dabei auch noch als stolzen Partner an seiner Seite zu haben.

Noch jeder Reitschüler und jede Reitschülerin wird eines Tages von mir daran erinnert, dass das Pferd ausschließlich und NUR wegen ihm oder ihr auf dem Reitplatz steht – damit einher geht die bedingungslose Verantwortung, es dem Pferd unter allen Umständen so angenehm wie möglich zu machen! Das Um und Auf hierbei besteht darin, sein Pferd, seine Sprache und seine Natur, wirklich zu verstehen und zu wissen was es braucht, um sein Pferd physisch und psychisch ins Gleichgewicht zu bringen!

Sind Sie sich dieser Verantwortung erst einmal bewusst und begeben sich selbst auf den Weg der reiterlichen und persönlichen Weiterentwicklung, dann ist dies, das Pferd, eine wundervolle und bereichernde Aufgabe, an der Sie in ungeahntem Maße wachsen werden.

Denn:

„Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Es spiegelt auch seine Schwankungen. Ärgere dich nie über dein Pferd, du könntest dich ebensowohl über dein Spiegelbild ärgern.“


(Rudolph G. Binding)

Wollen Sie mit mir gemeinsam arbeiten, dann darf ich Sie und Ihr Pferd auf einen spannenden, herausfordernden und zugleich bereichernden Weg der Erkenntnisse, des „Dinge Neu-Denkens“, des Annehmens und Loslassens einladen und begleiten, solange es sich für Sie und mich stimmig anfühlt.

Gerne bin ich für Sie und Ihr Pferd eine Begleiterin auf Ihrem gemeinsamen Weg – gleich ob dieser Weg:

  • raus aus einer vermeintlichen Sackgasse führen soll, in die Sie mit Ihrem Pferd geraten sind (Stichwort „Problempferd“),
  • Sie sich mit Ihrem jungen Pferd von Anfang an auf den Weg des feinen Reitens in Balance und eine feine, tiefgreifende Beziehung miteinander begeben wollen
  • oder auch alles soweit gut läuft und Sie einfach Lust auf neue Herausforderungen haben.

Mit den treffenden Worten von Xenophon möchte ich mich hier vorerst von Ihnen verabschieden, Ihnen weiterhin viel Freude beim Erkunden meiner Website wünschen und Sie einladen, mich jederzeit zu kontaktieren.

In tiefer Dankbarkeit, dies meine Arbeit nennen zu dürfen,
verbleibe ich mit den herzlichsten Grüßen

Patricia Herzog

„Und in der Tat, ein Pferd, das sich stolz trägt, ist etwas so Schönes, Bewunderns- und Staunenswürdiges, dass es aller Zuschauer Augen auf sich zieht. Keiner wird müde, es anzuschauen, solange es sich in seiner Pracht zeigt.“


(Xenophon)

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!
Schicken Sie mir diese sehr gerne über mein Kontaktformular.